Insel Usedom
Insel Usedom Online - Hier finden Sie Informationen rund um die Insel Usedom - Hotel, Pensionen, Ferienwohnungen, Dienstleister, Webcam, Wetter, Veranstaltungen, Ausflugsziele, Geschichtliches...
Ferienwohnungen - Hotels - Pensionen - Ausflugsziele - Informationen
 
 
 
 
Ferienwohnungen in Ahlbeck...
Dreikaiserbäder - Ortsteil Ahlbeck ...
 
Ahlbeck ist seit langer Zeit sozusagen das Synonym für die Insel Usedom, nicht zuletzt wegen der Seebrücke, die schon in vielen Fernsehsendungen als Kulisse diente und werbemäßig für die Insel Usedom steht. Die 1890 errichtete Seebrücke ist die älteste bis heute erhaltene Seebrücke dieser Art an der Ostseeküste. Dabei gehört Ahlbeck nicht einmal zu den ältesten Seebädern der Insel, da es den Status des Seebades erst 1852 erwarb, nachdem der Tourismus in den damaligen Nachbarorten Swinemünde (heute Polen) und Heringsdorf bereits gute Erträge einbrachte.
 
Seebrücke Ahlbeck Fischerboot am Strand von Ahlbeck

Für die Bildung der Ortschaft, die 1700 mit dem Bau einer Wassermühle auf den damaligen Besitzungen des Mellenthiner und Gothener Rittergutes des Herren Barons Müller von der Luhe begann, stand ein Wasserlauf Pate, der vom Gothensee in die Ostsee floß und schon auf der ersten großen Pommernkarte aus dem Jahre 1618 (Lubinsche Karte) und in den schwedischen Landmatrikeln (angefertigt 1692 - 1704), als die „Ahlbeck" bezeichnet wurde („Beck" steht niederdeutsch für die Bezeichnung eines Baches). Diese Beck war reich an Aalen, was urkundlich nachgewiesen ist, deshalb auch die treffende Bezeichnung Ahlbeck.

Die Wassermühle die sowohl als Getreidemühle wie auch als Sägewerk diente, wurde von Michael Agner bewirtschaftet. In seiner Nähe hatte sich auch noch zur Schwedenzeit der Teerbrenner Ulrik Alman mit seiner Familie angesiedelt und der Fischer Andreas Larson, wie schwedischen Aufzeichnungen aus damaliger Zeit zu entnehmen ist. Damit war 1700 der Grundstein für die damalige Ansiedlung gelegt die später den Namen des Baches „Ahlbeck“ übernommen hat. Der Bach ist heute nicht mehr vorhanden, weil sehr viel später ein modernes Entwässerungssystem durch den Pommerschen Oberregierungsrat Sack in Auftrag gegeben wurde. Dieser „Seekanal“, heute noch im Ortsteil Neuhof der Gemeinde Heringsdorf in Betrieb, machte den Bach „Ahlbeck“ überflüssig. Der Gothensee, aus dem der Bach damals entsprang, ist aber noch heute eine Perle der Natur und zeigt sich in seiner ganzen Schönheit besonders von Bansin aus gesehen oder bei einer Bahnfahrt von Heringsdorf nach Bansin wo er linker Hand in seiner ganzen Ausdehnung ins Auge fällt.
 
Strandpromenade in Ahlbeck Die Jugendstiluhr am Brückenzugang mit reich verzierter Säule, Zopfstildekor und Windrichtungsanzeiger spendete ein Badegast 1911.
 

Heute gehört Albeck, neben den anderen beiden Kaiserbädern, zu den mondäneren Seebädern auf Usedom. Prächtig renovierte Villen im Stil der Bäderarchitektur säumen eine der längsten Strandpromenaden Europas von Bansin nach Ahlbeck.